Podium Silesia. Beiträge zur Geschichte Oberschlesiens. Vortrag von Dr. Jiří Neminář

03. Dezember 2020 Zugriffe: 783 Geschrieben von Skrabania
Drucken E-Mail

„Podium Silesia“ mal anders!

Der Kulturreferent für Oberschlesien präsentiert Ihnen den Vortrag „Das Hultschiner Ländchen. Ein soziokulturelles Laboratorium“ von Dr. Jiří Neminář, Historiker und Museumspädagoge am Museum des Hultschiner Ländchens (Muzeum Hlučínska) in Hultschin/Hlučín (Tschechien).

Das Hultschiner Ländchen ist selbst für die meisten Oberschlesier bis heute eine terra incognica. Zu Unrecht! Diese landschaftliche schöne Region im Süden des historischen Oberschlesiens, in der Mitte Europas, stellt geradezu ein Laboratorium des 20. Jahrhunderts dar: Mehrsprachigkeit, nationale Gegensätze, Grenzkampf, oberschlesische Traditionen.

Dr. Jiří Neminář führt sie durch das Museum des Hultschiner Ländchens und erzählt ihnen von der Geschichte der Region, die insbesondere im 20. Jahrhundert wechselhaft und dramatisch war.

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

Aufgrund der steigenden Coronavirus-Infektionszahlen wurden bundesweit Corona-Schutzmaßnahmen beschlossen. Auch das OSLM ist als Kultureinrichtung vom Lockdown betroffen und bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Veranstaltungen und Führungen finden online und nur nach gesonderter Ankündigung statt.

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!