Diaprojektor

28. Mai 2018 Zugriffe: 559 Geschrieben von Wahlsdorf
Drucken E-Mail

diaprojektor kl

Für viele Menschen sind die Diaprojektoren schon zum Kultobjekt der kommunistischen Zeit in Polen geworden. Kinder konnten mithilfe des Projektors phantasievolle Geschichten erleben. Gerade in einer Zeit, wo die Auswahl an Filmen oder auch an Fernsehprogrammen eher beschränkt war, war so ein „erzählender“ Projektor ein beliebter Zeitvertreib.

Der hier gezeigte Diaprojektor wurde von der Firma Prexer unter den Namen Jota Slide in den 70er Jahren produziert. Die Firma war die einzige in der Volksrepublik Polen, die Filmprojektoren hergestellt hat und war Teil des Konzerns Predom, der Haushaltsgerät herstellte. Der Diaprojektor gehört der Familie unseres wissenschaftlichen Mitarbeiters Leonhard Wons. Als Geschenk zur Erstkommunion bekamen seine Brüder den Diaprojektor von ihrem Patenonkel geschenkt. filmdosen kl

 Zu Beginn gehörten zwei Filme zu dem Projektor, wobei sich die Filmsammlung schnell vergrößerte, da jedes Kind der Familie gerne damit spielte. Zu der Sammlung gehörten verschiedene Geschichten wie der gestiefelte Kater, Bambi von Walt Disney, Flip i Flap (Dick und Doof) oder auch Robin Hood. Eine Filmrolle hatte zwischen 12 und 48 Dias. Auf den Dias war nicht nur das Bild zu sehen, sondern auch ein Text - so war eine lange Unterhaltung garantiert.bambi kl

Kommende Veranstaltungen

Samstags im Museum
Am Anfang war der Stein
am Samstag, 27. Oktober, von 14:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Herbstmarkt mit Ausstellungseröffnung "Pfefferkuchen"
und festlicher Stunde zum 20-jährigen Bestehen des OSLM-Neubaus
am Sonntag, 28. Oktober, von 11:00 bis 18 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Nathan (to go)
Veranstaltung des Kulturkreis Hösel
am Montag, 29. und Dienstag, 30. Oktober,  um 19 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Öffentliche Sonntagsführung
durch die Sonderausstellung "Schaukelpferd und Zinnsoldaten"
am Sonntag, 18. November, um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Schlesische Kindheiten in Literatur und Wirklichkeit
Bilder-Vortrag von Dr. habil. Jürgen Nelles (Universität Bonn)
Dazu Sonderführungen, Kaffee und Kuchen
Ein Angebot des Kulturreferenten für Oberschlesien in Zusammenarbeit mit dem OSLM
am Sonntag, 25. November, 11:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Haus Oberschlesien

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!