Projekt Bahnwelten

Drucken E-Mail
Geschrieben von Hachmeister
17. Januar 2019
Zugriffe: 2469

Schlesische Bahnwelten: 175 Jahre Modernität und Mobilität

Vom 2. April 2017 bis 27. Mai 2018 fand im Oberschlesischen Landesmuseum die Ausstellung „Schlesische Bahnwelten“ statt. Als Auftakt eines mehrjährigen Projektes im OSLM erinnerte die Ausstellung an die Eröffnung einer schlesischen Eisenbahnstrecke zwischen Breslau (Wrocław) und Ohlau (Oława) vor 175 Jahren.

Die Ausstellung präsentierte die Bahn als Lebensbegleiter, wobei Aspekte wie Mobilität, industrielle Entwicklung sowie die individuellen Bahnerlebnisse von Reisenden oder Bahnarbeitern im Mittelpunkt standen. Darüber hinaus begeisterte die Ausstellung für schlesische Technikgeschichte, beispielsweise mit Informationen zu Betriebsabläufen, Betriebstechnik, Lok- und Wagentypen.

Die Ausstellung wurde gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und den Stadtwerken Ratingen.
Für Ihre Schirmherrschaft bedankt sich das OSLM beim Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, beim Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln und dem Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien.
Weitere Partner des Projekts waren das Museum in Rybnik (Muzeum w Rybniku) und die Regionalbahngesellschaft Koleje Śląskie.

Die Begleitpublikationen zur Ausstellung können Sie telefonisch unter Tel.: 0 21 02 / 96 50 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Museumshop.

Konzepte

Drucken E-Mail
Geschrieben von Peters-Schildgen
08. Mai 2012
Zugriffe: 32605

Ergänzend zur Dauerausstellung zeigt das Oberschlesische Landesmuseum wechselnde Sonderausstellungen. Sie entstehen seit über 10 Jahren vielfach in Zusammenarbeit und im Austausch mit Museen in Schlesien und werden nach Möglichkeit von zweisprachigen Katalogen begleitet. Ihre Themen folgen einem übergreifenden, auswählenden und Akzente setzenden Konzept:

Sonderausstellungsfläche_eg

  • Kultur und Geschichte Oberschlesiens

    Diese Formel bündelt Sonderausstellungen, die Themen der Dauerausstellung aufgreifen, ergänzen und vertiefen.

  • Ost-West-Beziehungen

    Unter diesem Stichwort geht es um Sachverhalte und Persönlichkeiten, die gleichermaßen Oberschlesien und Nordrhein-Westfalen betreffen.

  • Vergleichende Geschichte der Industrie

    Hier geht es um Projekte, die die historischen Beziehungen und den Vergleich der Industrieregionen Oberschlesien und Ruhrgebiet zum Thema haben.

  • Historische und aktuelle Kunst in und aus Oberschlesien
  • Probleme des heutigen Oberschlesien

    In Oberschlesien zwingt – wie im Ruhrgebiet – der Rückgang der Montanindustrie zur Umstrukturierung, die von großen Problemen begleitet ist. Öffentliche und private Initiativen aus Nordrhein-Westfalen leisten im Sinn der alten Verbundenheit der beiden Industrieregionen vielfältige Hilfe. Ein Kooperationsabkommen zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und der Wojewodschaft Schlesien bietet seit dem 1. September 2000 den offiziellen Rahmen. Das Oberschlesische Landesmuseum begleitet diesen Austausch mit entsprechenden kulturellen Aktivitäten.

  • Ausstellungen zu Themen der hiesigen Region

    Mindestens eine Ausstellung im Jahr widmet sich Themen der hiesigen Region, meistens in Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen vor Ort. Das Museum bindet sich damit neben seinen überregionalen Aufgaben in sein unmittelbares Umfeld ein.

Kommende Veranstaltungen


am Dienstag, dem 20. August, 14-17 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Öffentliche Führung durch die Ausstellung
am Sonntag, dem 25. August, um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!