8. Bahnkoffer der Manufaktur Louis Pracht

07. Januar 2017 Zugriffe: 5902 Geschrieben von Ondrichova
Drucken

Die Bahn hat die Mobilität des Menschen stark verändert. Man konnte schneller und bequemer reisen. Die Bahn gab uns auch die Möglichkeit, mehrere Gepäckstücke auf die Reise mitzunehmen. Die Züge hatten nämlich spezielle Gepäckwagen, in denen größere Koffer untergebracht werden konnten. Die einzige Voraussetzung: sie mussten stapelbar sein. Solche Gepäckstücke waren häufig grau und groß und wurden so oft als "Elefanten" bezeichnet. Sie wurden durch zahlreiche Firmen europaweit hergestellt. Manche davon sind berühmt geworden. So wurde zum Beispiel die Firma des gelernten Pariser Koffermacher Louis Vuitton zum Symbol für Luxus. Auch in der ehemaligen deutschen Provinz Schlesien gab es Unternehmen in diesem Bereich. Auf dem Foto ist ein Koffer aus der Breslauer Manufaktur Louis Pracht zu sehen.

Foto: OSLM. Sammlung: J. Vorneweg

Koffer Louis Pracht klein