Was ist eine digitale Bibliothek?

20. März 2012 Zugriffe: 22334 Geschrieben von Mehring
Drucken E-Mail
Eine digitale Bibliothek ist eine Sammlung von digitalen Inhalten (Auffindung und Bereitstellung von Dokumenten), die Ihnen den freien Zugang zu diesen, meist fachbezogenen, Inhalten ermöglicht. Online-Kataloge sind die zentralen Nachweismittel der Bibliotheken und ersetzen heutzutage die Zettelkarteien. Zusätzlich zu diesen Katalogen kann man nicht nur recherchieren, sondern in einer digitalen Bibliothek zudem digitalisierte Dokumente einsehen.

Mit Hilfe von digitalen Datenbanken werden Printmedien (Zeitschriften, Bücher, Kataloge, Karten, Pläne, Postkarten, Flugschriften etc.) elektronisch erfasst. So liefern sie kategorisierte Informationen zu speziellen Themen.

Heutzutage sind fast alle größeren Bibliotheken in der Welt online erreichbar. Bereits bestehende Bibliotheken ermöglichen nicht nur die Nutzung ihres Online-Katalogs (Nachweis eines Titels ohne Beschaffung), sondern eben auch den unmittelbaren Zugriff auf Dokumente.

Durch den Einsatz von Scannern wird ein Buch, eine Zeitschrift, ein Bild etc. von einer analogen in eine digitale Form übersetzt und somit visualisiert.

Durch die Digitalisierung der Dokumente können Sie von Ihrem Arbeitsplatz aus Seite für Seite eines Buchs einsehen.

 

Kommende Veranstaltungen

Ausstellungseröffnung "Im Fluss der Zeit. Jüdisches Leben an der Oder"
am Sonntag, dem 15. Dezember 2019 (3. Advent), um 14 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

am Sonntag, dem 19. Januar 2020, um 15 Uhr
Ort: Oberschlesisches Landesmuseum

Kontakt

Anschrift:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen (Hösel)

Telefon:
+49(0)2102-9650

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!